End of the Rainbow

End of the Rainbow
Mar 26, 2018
| ACTING

Sascha Ley in "END OF THE RAINBOW" by Peter Quilter at Théâtre National du Luxembourg on March 27, 28, April 18, 19 & 21, 2018. Directed by Marion Poppenborg.

"Sascha Ley plays a sensitive Judy Garland, who reigns and wants to disappear, who laughs and cries. The parade of emotions, with its joys and fears, can be read in her gestures and on her face, sometimes so tormented, in an intense and beautiful performance." Le Jeudi

“A very strong performance. The masterfully performed music has an essential narrative function as the soundtrack of Garlands own demise without pathos, but in a devastating, deeply sad manner.” Tageblatt Kultur

END OF THE RAINBOW

Musiktheater / Songabend

“An der Spitze ist es einsam und kalt”, sagte sie einmal. Judy Garland. Das Riesentalent, der Weltstar, der sich immer wieder aus dem Strudel von Tabletten-, Alkoholsucht und missglückten Beziehungen katapultierte und Kritiker und Fans neu verblüffte, um doch im Applaus wie eine Sternschnuppe zu verlöschen.

Peter Quilters furioses Stück End of the Rainbow kreist um die turbulenten letzten Monate im Leben der Judy Garland, wobei ihr sechs-wöchiger Aufenthalt in London im Jahre 1968 im Zentrum des Geschehens steht. Judy gastiert für eine Serie von Comeback-Shows im „Talk of the Town“. Flankiert von ihrem Manager und neuen, mittlerweile fünften Verlobten Mickey sowie ihrem Pianisten und engsten Vertrauten Anthony, möchte sie es noch einmal wissen. Noch ganz die alte Diva, ist sie getrieben von dem Wunsch, das Image der allseits verehrten und geliebten, schillernden Entertainerin mit neuem Leben zu füllen. Dabie hält sie mit schnoddrigem Humor ihre Ängste in Schach. Die Gruppe wohnt im Londoner Ritz, von wo aus Judy der Öffentlichkeit schon bald intime Einblicke in ihr Privatleben mit den üblichen kleinen Eskapaden liefert und skandalträchtige Interviews gibt …

Peter Quilter, West End und Broadway Autor, ist einer der am meisten produzierten Dramatiker des leichten Genres in der Welt. Seine Stücke wurden bisher in über 40 Ländern produziert und in 27 Sprachen übersetzt. Er wurde zwei Mal für den Olivier Award (Best New Comedy 2006 und Best New Play 2011) nominiert und sein Broadway-Debut End of the Rainbow wurde für drei Tony Awards nominiert.

Nach Garofalos Heimat ist kein Ort in der letzten Spielzeit inszeniert Marion Poppenborg ein weiteres Mal für das Théâtre National.

Sascha Ley ist Judy Garland und singt ihre Songs live.

Regie: Marion Poppenborg
Bühne: Christoph Rasche
Kostüme: Ulli Kremer
Musikalische Leitung/Klavier: Daniel Große Boymann
Mit: Sascha Ley, Daniel Große Boymann, Tim Olrik Stönemann

Premiere am 27. März 2018 um 20.00 Uhr
28. März, 20.00 Uhr
18., 19., 21. April, 20.00 Uhr
Théâtre National du Luxembourg

Eine Produktion: Théâtre National du Luxembourg